Einführung ins EWheel fahren

Warum elektrisches Einrad fahren?

Das elektrische Einrad ist das minimalistischste, smarteste, multifunktionalste, am besten kombinierbare und praktischste, motorisierte Forbewegungsmittel, mit dem höchsten Spaßfaktor, was man sich auf dem Land nur vorstellen kann. Weniger als ein Rad mit so viel Effekt und Effizienz, geht nicht. Danach kommt fliegen und dafür ist so einiges mehr nötig, als nur ein Rad ab sieben kg. Freier kann es ebenso wenig sein. Denn für Fortgeschritten reicht das fahren auf nur einem Bein oder für Vollprofis gar auf einer Hand, reichen komplett für die gesamte, kontrollierte Steuerung aus. Es ist sogar möglich während der Fahrt ab- und wieder aufzuspringen. Es ist wie ein motorisiertes Sportgerät, womit jede Fantasie und Bewegung mit einem Energie-Boost frei ausgeführt und mit anderen Sportgeräten, Elementen und Vehikeln kombiniert werden kann. Denkt man in die andere Richtung, dann fährt man einfach zu dritt auf einem Rad, statt allein auf zwei, drei oder vier Rädern mit gigantischer Karosserie und kompliziertem Fahrwerk, wie bspw. dem Auto. Es ist selbst in unserer heutigen Zeit der unbegrenzten Möglichkeiten schwer vorstellbar, dass die Möglichkeiten auf so einfache Art und Weise nun wirklich keine Grenzen mehr haben. Was alles dahinter steckt? Dazu muss man elektrisches Einrad fahren, erleben was Freiheit ohne Grenzen bedeutet und verstehen was unserer Welt so einfach, gesund, umweltschonend, sozial, nachhaltig, frei, trainierend, stabilisierend und vieles mehr bietet.

Wie kann man das E-Rad fahren am besten beschreiben?

Elektrisches Einrad fahren ist nach dem Fliegen eines der höchsten Gefühle in der motorisierten Fortbewegung und kaum vergleichbar. Es ist wie in einem stark beschleunigendem Sportwagen zu fahren, nur mit viel mehr Vorsicht, Feingefühl und direkter Beschleunigung in jede Richtung. Dabei steuert nicht der Bleifuß und der feste Griff am Lenker sitzend in einer sicheren Schale umhüllt von einem mantel aus Stahl, sondern das Gleichgewichtssystem und die freie, zielgerichtete Bewegung des Körpers mit direktem Kontakt zur Außenwelt. Auf dem Boden ist das EWheel, das Fortbewegungsmittel, was einen am nahsten an das Fluggefühl heranführt. Das Kribbeln im Bauch durch einen Langen Sturzflug im Flieger, kommt hier ebenso zustande, nur viel kürzer, knapper und mit direktem, schnellen Kontakt zum Boden, sofern die Konzentration nachlässt und der Übermut zu stark zunimmt. Von daher alles mit aller Ruhe und Gefühl.

Was kann man sagen um zu wissen, wie man sich am besten auf das erste Fahren mit dem E-Wheel einstellt?

Bis zur ersten Berührung mit dem Rad und den ersten Fahrversuchen, fällt es meist schwer einzuschätzen, wie Herausfordernd es ist, das elektrische Einradfahren zu beherrschen. Das ist absolut ein individuelles Empfinden. Je sportlicher man in seiner Vergangenheit unterwegs war, desto einfacher fällt es zu erlernen. Dabei ist stark trainierte Feinmotorik sowie Gleichgewichtssinn sehr von Vorteil, um einen leichten Einstieg zu genießen und ein schnelles Erfolgserlebnis zu feiern. Die Koordination im gesamten Körper ist am Anfang mit kompletter Konzentration, Spannung sowie Aufmerksamkeit auf das EWheel fahren gerichtet und neigt dazu, alles andere um sich herum, in den ersten Übungs-Minuten bzw. Stunden auszublenden. Das Ziel sich so geschmeidig, filigran und dennoch mit so hoher Effektivität und Effizienz mit all den angeschlossenen Möglichkeiten fortzubewegen, ist einfach zu motivierend um sich davon abbringen zu lassen, weiter zu machen. Selbstverständlich gibt es da Ausnahmen, dazu ist unser gezieltes Coaching für einen möglichst schnellen und erfolgreichen Einstieg auf dem EWheel die passende Lösung.